www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 244
pxp
main
sub
14.01.2015 16:11
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Investment: Das Timing wird 2015 entscheiden

Biotech, IT sowie Investments in den Bereichen Consumer Discretionary und Consumer Staples bieten für die Experten der ESPA 2015 im Bereich Aktien die meisten Chancen. Gefragt ist vor allem das richtige Timing, denn die Märkt bleiben volatil.
 MEINUNG 0    TAGESTHEMEN     BLOGS 
 
2014 war ein gutes Jahr - nicht nur für die Fondsgesellschaft, sondern auch für die überwiegende Mehrzahl unserer Kunden, meint Heinz Bednar, Vorsitzender Geschäftsführung der Erste Asset Management und Erste-Sparinvest. Warum? Ganz einfach: Nach den institutionellen Investoren kehrten im vergangenen Jahr auch die Retailkunden wieder zurück. Das zeigen die noch, druckfrischen Zahlen der OeKB. Das Fondsvolumen in Österreich wuchs 2014 um 8,6% auf 157,8 Milliarden Euro, die bei der ERSTE-Sparinvest veranlagten Gelder stiegen gar um 14,6% auf 30,8 Milliarden Euro, womit der Marktführer seinen Marktanteil von 18,5 auf 19,5 Prozent ausbauen konnte. Den Aufschwung in der österreichischen Fondsbranche kommentiert Heinz Bednar mit den Worten: „Die Retail-Investoren sind nachhaltig zurück.“

Kein Wunder - angesichts des Niedrigstzinsniveaus bleibt den Anlegern kaum eine Alternative auf der Suche nach Renditemöglichkeiten. Und tatsächlich hat sich die Rückkehr in Fonds für viele ausgezahlt, wie die Performance der Top-Fonds aus dem ESPA-Reich eindrucksvoll zeigt (siehe Kasten rechts). Bednar gibt aber auch zu, dass nicht überall die Sonne schien: „Unser schlechtester Fonds war der Stock Russia.“ Der Fonds verlor laut Bloomberg-Daten mehr als 36%, gehört in der Peer-Gruppe aber zu den Bestperformern auf Sicht eines Jahres (Quelle: Bloomberg). Was die neuerliche Top-Performance des Biotech-Fonds betrifft, gibt sich Bednar selbst etwas erstaunt: „Jedes Jahr sage ich es kann so nicht weitergehen, und jedes Jahr geht es so weiter.“ Mit einem Plus von mehr als 400% auf Sicht von zehn Jahren ist der Track Record des ESPA?Stock Biotec durchaus beeindruckend. Am überraschensten war aber aus Sicht des ESPA-Vorstandes die Performance der Anleihefonds. „2014 müsste für 99% unserer Kunden ein gutes Jahr gewesen sein“, resümiert Bednar.

Doch die Luft wird dünner, weshalb 2015 vor allem ein gutes Risikomanagement gefragt ist. „Kontrollierte Offensive“ lautet deshalb die Devise. Was das bedeutet erläutert Gerold Permoser, Leiter der Fonds-Veranlagungen oder auch Chief Investment Officer (CIO), wie es so schön heißt. Während die USA am besten aus der Finanzkrise gekommen sind und langsam aber sicher auf den Wachstumspfad zurückkehren, ist die Eurozone vor einem neuerlichen Rückfall in den Krisenmodus nicht gefeit. Obwohl es deutliche Fortschritte gibt, wie Permoser feststellt. Bei den Emerging Markets bieten zwar einige Schwellenländer gute Chancen, doch die Asset-Klasse ist per se sehr heterogen. „Die EM’s in Bausch und Bogen zu kaufen ist sicher nicht mehr sinnvoll“, hier muss man sehr selektiv vorgehen, erklärt Permoser. Die größten Risiken bleiben vorerst die Themen GREXIT, Russland, eine eventuelle Rezession in China und der Ölpreis. Wobei Permoser dem aktuellen Verfall des Ölpreises durchaus auch positive Moment abringen kann. „Er wirkt wie eine globale Steuersenkung“ und entlastet die Budgets der Konsumenten. Auch auf die Wirtschaftslage in den ölimportierenden Ländern wie Japan oder die europäischen Länder sollte sich der Preisrückgang letzlich positiv durchschlagen, meint Permoser. Die Gefahr die vom Ölpreis ausgeht sei nicht so sehr der Rückgang, sondern die Geschwindigkeit mit der es nach unten ging, aber auch wieder nach oben gehen könnte.

Chancenreiche Regionen und Sektoren. Ebenso unterschiedlich wie die Bewertung der Chancen im Anleihebereich fällt das Chancen/Risikoprofil bei den Aktien aus. Gute Chancen sieht der ESPA-CIO Permoser in den USA (Stichwort: die beste Gewinndynamik in den entwickelten Märkten und die Stärke des Dollar) und in den asiatischen Schwellenländern (Highlight im EM Universum, starkes Gewinnwachstum in China und Indien). Lateinamerikanische EM-Länder und die Eurozone (ex UK) zählen aus seiner Sicht derzeit nicht zu den chancenträchtigsten Anlageregionen. In punkto Branchen sieht er heuer Biotec, IT sowie Investments in den Bereichen Consumer Discretionary und Consumer Staples als chancenreich. Geprägt wird 2015 aber vor allem von einem Faktor: Dem richtigen Timing. Bednar: „Dabei geht es vor allem, um die Entscheidung, wann ich in eine Anlageklasse reingehe und dann darum wann ich wieder rausgehe“.
Und woran kann man sein Timing orientieren? Gerold Permoser: „Wir schauen unter anderem auf die Zentralbanken, beobachten aber auch die Politik - Wahlen oder Koalitionen - sehr genau. Und natürlich beobachten wir auch die Entwicklung der klassischen Wirtschaftsdaten wie ifo- oder ISM-Index.“

Aus dem Börse Express pdf vom 14.01.2015. Dort inklusive Tabelle zu den Top-Performern aus der ESPA-Fonds-Palette.
Das Börse Express pdf gibt es nur im Abo. Unsere aktuellen Abo-Angebote finden sie hier: http://bit.ly/15yw417




 
hf
Zertifikate








be INVESTOR NR 33





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text


* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
3688.78
0.20%
Top 5 ATX
VERBUND AG KAT. A 1.55%
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG 1.43%
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG 1.35%
ANDRITZ AG 1.32%
ERSTE GROUP BANK AG 0.92%
Flop 5 ATX
OMV AG -1.54%
S IMMO AG -0.99%
VOESTALPINE AG -0.95%
VIENNA INSURANCE GROUP AG -0.91%
AGRANA BETEILIGUNGS-AG -0.20%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.20%
(17:33)
0.22%
(00:00)
NIKKEI
0.00%
()
0.19%
(20:18)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BG BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HTI IIA KTCG KTMI LNZ MAI MIP
MMK OMV PAL PARS POS POST PYT
QINO RAP RBI RBT ROS SAC SBO
SEM SNT SNU SPI STR SWUT TAN
TEAK TKA UIV UP2 UQA VER VIG
VLA VOE WIE WOL WWE WXF ZAG
0.22%
(00:00)
0.10%
(00:00)
0.07%
(00:00)
0.19%
(20:18)
0.55%
(00:00)
0.98%
(00:00)
 
Devisenrechner
Währungen
Währung Change Aktuell
CHF 0.13% 1.1779
GBP -0.30% 0.8783
JPY -0.23% 135.3500
NOK 0.16% 9.6380
SEK 0.10% 9.8443
USD 0.08% 1.2249